BUNDjugend  

#bittewenden

Verkehrswende jetzt!

Nächste Termine:

  • 20.06.2021: Anti-Autolärm-Aktion im Treptower Park

 

Kontakt

Luisa vom Aktionsteam: luisa@bundjugend-berlin.de  BUNDjugend Berlin
Erich-Weinert-Straße 82
10439 Berlin

Tel : 030 – 39 28 28 0

Aktionen und Workshops

Verkehrswende

Die Verkehrspolitik der Bundesregierung und des Berliner Senats steckt in der Vergangenheit fest. Statt zukunftsweisende Verkehrswegeplanungen zu unterstützen, hält sie an fossilen Bauvorhaben fest und gefährdet somit die Zukunft aller Bürger*innen. Wir nehmen die Verkehrswende selbst in die Hand und setzen mit unseren Aktionen ein Zeichen für eine Verkehrspolitik, die die Menschen und ihre Bedürfnisse statt Blech in den Mittelpunkt stellt.

Stadtnatur statt Autolärm

Spielende Kinder, ein gemeinsames Picknick mit Freunden oder mit dem Hund durch den Park spazieren – all das könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Denn: Für den Bau der A100 soll der Treptower Park einer Stadtautobahn weichen. Was das für die Anwohner*innen und die Berliner Bevölkerung bedeutet, wollen wir szenisch und anhand einer passenden Geräuschkulisse am Sonntag, den 20.06.2021, um 11 Uhr am Eingang des S-Bahnhofs Treptower Park verdeutlichen.

Den Aufruf und weitere Informationen zu der Aktion findest Du hier.

Baustelle Verkehrswende: Neuer Radweg ins Verkehrsministerium geplant

Die aktuelle Verkehrspolitik ist ins Stocken gekommen und scheint die Ausfahrt Richtung Klimaschutz verpasst zu haben. Verkehrswende? Fehlanzeige! Stattdessen werden weitere Autobahnen für klimaschädliche Verbrenner gebaut. So auch die A100 in Berlin. Daher nehmen wir die Verkehrswende selbst in die Hand und bauen einen neuen Radweg, der direkt ins Verkehrsministerium führt. Denn wenn die Politik durch unsere Stadt eine Autobahn baut, dann bauen wir einen Radweg direkt ins Ministerium!

Schnapp‘ dir dein Fahrrad und komm‘ zum Verkehrsministerium, wenn wir gemeinsam mit weiteren Aktivist*innen die Baustelle für den neuen Radweg eröffnen!

Sobald es weitere Infos zu der Aktion gibt, werden wir Euch hier darüber informieren.

Workshops zum Aktivwerden

Wir organisieren drei coole Workshops, in denen ihr gemeinsam mit anderen Interessierte*n viel Spannendes und Nützliches lernen könnt. Dabei geht es um den alltäglichen Umgang mit Auto-Mackern, wie du dein Fahrrad ganz fix wieder verkehrstauglich machst und wie du dich sicher von den höchsten Baumkronen abseilen kannst.

Automacker*innen-Workshop

Nerviges Hupen, protziges Auftreten und ne dicke Karre… Bestimmt hast auch Du schon unfreiwillig mit Automacker*innen Bekanntschaft machen müssen. Doch wie geht man mit solchen Situationen am besten um? Und was solltest Du eher unterlassen? Bei unserem Workshop lernst Du, was Du gegen Automacker*innen tun kannst und welches Vehrhalten zielführend ist.

Alle weiteren Infos findest Du hier.

Schrauber*innen-Workshop

Du erkennst dein Fahrrad unter all dem Staub nicht mehr? Dann wird es Zeit, deinen Drahtesel mal wieder aus dem Keller zu holen und straßen- und verkehrssicher zu machen. Dazu brauchst Du oftmals gar nicht besonders viel und meistens ist es leichter als es auf den ersten Blick scheinen mag. Wir zeigen dir, wie du dein Rad wieder fit bekommst und schrauben gemeinsam an deinem Fahrrad rum! Komme zu unserem Schrauber*innen-Workshop und radel danach glücklich mit deinem Fahrrad nach Hause!

Alle weiteren Infos findest du hier.

Kletter-Workshop

Klettern ist genau dein Ding? Oder du wolltest schon immer mal lernen, wie du die höchsten Baumwipfel erklimmen kannst? Super, dann bist du bei unserem Kletter-Workshop genau richtig. Wir zeigen dir mit professioneller Hilfe und Anleitung, wie du sicher auf die höchsten Baumkronen kommst und was du von dort alles selbstständig steuern kannst. Komme mit uns gemeinsam in den Wald und lerne neue Kletter-Skills!

Alle weiteren Infos findest Du hier.

Klimastrafzettel

Große sperrige SUVs nehmen nicht nur unglaublich viel unnötigen Platz im Straßenverkehr ein sondern sind vor allem ernorme Klimasünder. Sie heizen die Klimakrise an und nehmen insbesondere während ihres Stillstandes kostbaren Platz ein, der ohne sie viel sinnvoller und ökologischer genutzt werden kann. Ein SUV ist doppelt so schwer wie ein normaler Kleinwagen – und mehr Gewicht bedeutet auch mehr CO2-Ausstoß. Daher stellen sie durch ihren überdurchschnittlichen CO2-Ausstoß, Platzverbrauch und erhöhtem Materialaufwand aufgrund ihrer Größe und einem erhöhten Gefahrenpotenzial für andere Verkehrsteilnehmende eine große Belastung für Mensch und Umwelt dar. In Anbetracht dieses hohen Gefahrenpotenzials der SUVs auf eine lebenswerte Zukunft aktueller und kommender Generationen sehen wir uns verpflichtet, sogenannte Klimastrafzettel für SUVs zu verteilen.

Das A-Team

Wir sind das Aktions-Team, kurz A-Team, der BUNDjugend Berlin, d.h. wir organisieren viele verschiedene Aktionen, wie z.B. Demos, zum Thema Umweltschutz oder Themen, die im weitesten Sinne damit zu tun haben. Wir gehen aber nicht nur gemeinsam zu den Aktionen, sondern planen sie auch zusammen im Voraus. Das geht vom gemeinsamen Schildermalen bis zum Anmelden der Aktionen bei der Polizei. Wir sind ein bunter Haufen junger engagierter Menschen, die sich einbringen und etwas verändern wollen.

Du hast Lust, bei uns mitzumachen?

Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19.30 Uhr. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage treffen wir uns derzeit online über Zoom. Normalerweise treffen wir uns im Büro der BUNDjugend Berlin in der Erich-Weinert-Straße 82. Natürlich kannst Du gerne einfach zu einem Treffen vorbei kommen. Du kannst aber auch vorher eine Mail an Luisa schreiben. Sie wird Dir dann alle wichtigen Infos zum nächsten Treffen weiterleiten.