BUNDjugend  
go vegan

Ernährung und Landwirtschaft

Die Liste negativer Folgen westlich-industrieller Landwirtschaft ist lang: durch Massentierhaltung werden Tiere gequält, durch Gentechnik und Pestizide Biodiversität minimiert, industrielle Landwirtschaft raubt Ländern des globalen Südens Ressourcen und Flächen, Nahrungsmittelspekulationen verursachen Hungersnöte, …

Die BUNDjugend Berlin setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die ökologisch, regional und sozial verträglich, gesunde Lebensmittel produziert. Wir fordern von Politik und Wirtschaft: Keine gewinnmaximierende Prinzipien bei der Lebensmittelproduktion! Für eine nachhaltige Landwirtschaft!

Aber auch jede*r Einzelne kann durch bewussten Konsum, mit saisonalen und regionalen Zutaten oder mit vegetarisch/veganer Ernährung einen Teil zur Ernährungswende beitragen.

So kannst Du aktiv werden

Bildungsagenten*innen

In Schulworkshops zeigen die Bildungsagent*innen die globale Reise eines Überraschungseis oder erklären warum Menschen auf der Welt hungern und in Europa Lebensmittel im großen Stil weggeschmissen werden.

AK Stadtführer*innen

Welche globalen Auswirkungen unser Konsum von Fleisch, Kaffee oder Südfrüchten auf Umwelt, Natur und Mensch hat, zeigen die Stadtführer*innen bei konsumkritischen und klimafreundlichen Stadtrundgängen.

Aktuelles zum Thema Ernährung und Landwirtschaft