BUNDjugend  

Landesvorstand

Bei der BUNDjugend haben Jugendliche das Sagen. Der Landesvorstand (LaVo) ist der ehrenamtliche Vorstand der BUNDjugend Berlin. Er besteht zur Zeit aus acht Mitgliedern. All diese Leute sind gleichberechtigt und treffen sich etwa alle 2 Wochen: Hier wird entschieden, was die BUNDjugend Berlin tut und lässt und wo es langgehen soll. Alle Mitglieder und Aktiven können an den Treffen teilnehmen und mitdiskutieren.

Ein Mitglied des LaVo ist zugleich von der Mitgliederversammlung als Jugendvertreter*in in den BUND Landesvorstand gewählt und hält so den Kontakt zu unserem Mutterverband. Mindestens ein weiteres Mitglied wird (ebenfalls von der Mitgliedervollversammlung) gewählt, um sich speziell um die Finanzen zu kümmern.

Daneben ist der Landesvorstand Ansprechperson für die Landesgeschäftsstelle und mit Unterstützung des BUND Berlin dafür verantwortlich, dass hier alles gut läuft. Zusätzlich behält sie den projektübergreifenden Überblick und trägt unsere Themen durch Kooperationen, Veranstaltungen, Aktionen und Statements in die Berliner Politik und Gesellschaft.

Der aktuelle Landesvorstand

Caroline Sperling

Zum ersten Mal kam Caroline mit der BUNDjugend bei der Energiewendedemo 2014 in Berlin in Kontakt. Nach ihrem Abitur entschloss sie sich, ein FÖJ bei uns zu beginnen. Dabei lernte sei die BUNDjugend kennen und lieben. Sie engagiert sich im Arbeitskreis erneuerBAR* und findet es spannend, sich immer wieder in neue umweltpolitischen Themen einzuarbeiten und diese in Veranstaltungen und Projekten umzusetzen. Mit großer Begeisterung erkennt sie die Verbindung von Kunst, Kultur und Umweltschutz. Gerade studiert sie Holzingeneurwesen in Eberswalde und geht gerne nach der Uni mal eine Runde laufen. caroline@bundjugend-berlin.de

 

Jurek Brzoska

Durch ein FÖJ beim Deutschen Naturschutzring (DNR) ist Jurek Anfang Februar 2015 zur BUNDjugend Berlin gekommen und seitdem im Klimateam aktiv. Ihm gefällt das gute, engagierte und motivierende Team, die Planung von Aktionen, die Möglichkeit Neues auszuprobieren und sich gemeinsam mit anderen für eine nachhaltige Welt zu engagieren. Als Mitglied im Landesvorstand geht es ihm vorallem darum, die BUNDjugend zu stärken und innerhalb und außerhalb des Verbandes die Vernetzung zu verbessern. Jurek studiert Geographie an der FU, und fotografiert, malt und wandert gern. jurek@bundjugend-berlin.de

 

Christina  Rode

Bei einem gemütlichen Pub-Quiz kam Christina zum ersten Mal in Kontakt mit der BUNDjugend und engagiert sich seither im Klimateam. An diesem Arbeitskreis schätzt sie besonders die Kreativität der Aktionen und die Synergie bei der Teamarbeit, z. B. bei der Planung von Aktionen oder bei der Teilnahme an Demonstrationen. Als Vorstandsmitglied freut sie sich vor allem darauf, die verbandspolitische Arbeit der BUNDjugend inhaltlich zu unterstützen und umweltpolitische Themen nach außen zu tragen. Nebenher studiert Christina im Master Politikwissenschaft an der FU, geht gerne ins Kino und backt vegan. christina@bundjugend-berlin.de

 

Myriam Rapior

Vor rund drei Jahren hat Myriam die BUNDJugend bei einer juleica-Ausbildung kennen gelernt und nach Beendigung ihres Studiums den Landesvorstand entdeckt. Jetzt freut sich darauf, die Aktivitäten des Vereins mitzugestalten, da sie den Kampf gegen den Klimawandel und die Umstrukturierung derzeitiger Wirtschaftsstrukturen für wichtig empfindet. Außerdem spielt Myriam gerne Theater und probiert sich durch die vegane Küche. myriam@bundjugend-berlin.de

 

 

Alexander Grams

Alexander ist Schüler und in vielen Arbeitskreisen der BUNDjugend aktiv (Kollektiv Postwachstum, Klimateam, Junge Seite). Jetzt ist es auch im Landesvorstand! Neben Umweltschutz musiziert Alexander gern.

alexander@bundjugend-berlin.de

 

 

 

Dominik Ehlert

Der Physikstundent Dominik beschäftigt sich schon seit längerem mit den natürlichen Grenzen unserer Erde. Seit März 2017 ist er dazu im Arbeitskreis Postwachstum und mittlerweile auch im Landesvorstand aktiv. Vor allem interessieren ihn langfristige Visionen einer besseren Gesellschaft und die Gestaltung von Wegen dorthin. Dazu beschäftigt er sich auch mit der Frage, wie Wissenschaft und Zivilgesellschaft enger verzahnt und Synergien genutzt werden können. dominik@bundjugend-berlin.de

 

 

Stella Mederake

Stella ist schon länger bei der BUNDjugend aktiv. Auslöser dafür waren ihre naturinteressierten Eltern und ihr FÖJ am Bodensee. Jetzt startet sie auch in Berlin durch, vor allem beim AK Postwachstum. Ihre Themen sind neben Postwachstum und Suffizienz die Energiewende und der Atomausstieg. Außerdem findet sie die Verknüpfung zur Bundesebene wichtig – sie ist Sprecherin des Bundesjugendrats und findet es ganz wunderbar, dass es in ganz Deutschland viele nette BUNDjugendliche gibt. Nebenbei studiert sie im Master Politikwissenschaften und fährt gern Rad.
stella@bundjugend-berlin.de

 

 

Sarah Grzondziel

Sarah hat die BUNDjugend durch ihr FÖJ kennengelernt und konnte sich danach nicht von ihr trennen. Sie ist im Arbeitskreis Junge Seite aktiv und freut sich auf spannende und hoffentlich bastelintensive Themen und Aktionen im LaVo. Besonders am Herzen liegen ihr die Themen Tierrecht, Ernährung und Umweltverschmutzung. Sarah studiert Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, fährt gerne auf ihrem Fahrrad durch die Stadt und schreibt auch in ihrer Freizeit. sarah@bundjugend-berlin.de

 

 

Kristina Maibach

Kristina suchte als Schülerin Einstiegsmöglichkeiten in den politischen Umweltschutz und lernte dabei die BUNDjugend kennen. 2012 machte sie ein 4-monatiges Praktikum bei uns. Seitdem beteiligt sie sich an der Organisation und Durchführung einiger Aktionen und Veranstaltungen, vor allem beim Arbeitskreis Postwachstum. Jetzt freut sie sich die BUNDjugend auch im LaVo und als Jugendvertreterin im BUND-Vorstand unterstützen zu dürfen. Kristina studiert Ökologie im Master an der Uni Potsdam und beschäftigt sich gerne mit der Erkundung der Moosflora. kristina@bundjugend-berlin.de

 

 

Malte Chistansen

Malte war bei der BUNDjugend Schleswig-Holstein aktiv. Als er nun nach Berlin gezogen ist, war es für ihn  klar, dass er sich auch in der BUNDjugend Berlin engagieren wollte.Das vorherige Studium der Forstwirtschaft und jetzt der Umweltinformatik, sind nur ein Zeichen für sein großes Interesse an der Umweltpolitik.
Ansonsten versucht er auch Zuhause seinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Nichts ist überzeugender als selbst ausprobierte Veränderung. In der BUNDjugend hofft er viele neue Dinge zu lernen und vielleicht kann er auch das Ein oder Andere weitergeben.