BUNDjugend  
Für ein fahrradfreundliches Berlin

Fahrradpreis 2016 – Goldene Klingel oder Rote Warnweste?

Die Fahrradbande der BUNDjugend Berlin hat es sich in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht, sowohl positive als auch negative Beispiele für die Fahrradförderung in Berlin zu finden und auszuwählen. Dafür haben die Mitglieder der Fahrradbande den ersten Berliner Fahrradpreis ins Leben gerufen. Jede*r, die*der Lust hatte, konnte beim Fahrradfahren die Augen offen halten, eine bestimmte Stelle im Straßenverkehr fotografieren und diese dann einsenden.

Unter den Einsendungen wurden dann jeweils zwei Beispiele in den Kategorien “Straße”, “Abstellplatz” und “ÖPNV” ausgewählt und bekamen eine Goldene Klingel oder eine Rote Warnweste überreicht – der eine Preis als Lob für eine gut gestaltete Fahrradinfrastruktur, der andere als Mahnung, damit die Verantwortlichen auf die Missstände aufmerksam gemacht werden.

Wer hat gewonnen?

fahrradpreis_01Zu den Gewinnern gehört der Moritzplatz in Kreuzberg, dessen neue Fahrbahnmarkierung die Jury überzeugen konnte. Der Kreisverkehr galt lange Zeit als ein Unfallschwerpunkt des Radverkehrs, nun befahren ihn täglich rund 7.300 Fahrradfahrer*innen. Die beiden weiteren Goldenen Klingeln gingen an die BVG für die Fahrradplätze auf der Fähre F10 und an den S-Bahnhof Karlshorst für gute Abstellplätze.

Eine rote Weste bekam der Berliner Verkehrsbund verliehen. Die teuren Fahrradtickets erschweren es Radfahrer*innen mit ihrem Drahtesel auch mal Strecken mit der Bahn zurückzulegen. Außerdem erhielten die Sonnenallee für das Fehlen von Fahrradwegen und der Hermannplatz für seine schlechten Abstellplätze den Negativpreis.

Die BUNDjugend Berlin wird am Ball bleiben und sich weiterhin für ein fahrradfreundliches Berlin einsetzen. Wir hoffen, dass die Gewinner einer Roten Warnweste die Nachricht ernst nehmen und darüber nachdenken, wie sie die Fahrradinfrastruktur verbessern können!

Du hast Lust aufs Fahrradfahren?

Dann schau bei der mitRADgelegenheit vorbei oder melde Dich bei mitradgelegenheit@bundjugend-berlin.de!